Überraschung am morgen….

Seit einigen Wochen hat Noah eine ganz eigene Vorstellung davon, wie man optimalerweise die Nacht verbringt. Sein Zimmer passt er dann abends dieser Vorstellung an. Dazu gehört: Matratze halb raus aus dem Bett, Bettlaken und Matratzenschoner abziehen, Kopfkissen aus dem Bezug holen. Geschlafen wird dann unter der Bettdecke auf der halb auf dem Bett, halb auf dem Boden liegenden Matratze.

Ob es wirklich der Grund ist oder nicht weiss ich natürlich nicht, aber ich vermute es hängt damit zusammen, dass er etwa zur gleichen Zeit entdeckt hat, dass der Spielzeug-Bauernhof, der seit drei Jahren in seinem Zimmer steht, „Old McDonald had a farm“ spielt, wenn man den richtigen Knopf drückt. Seit er das weiss, dudelt es bis in die Nacht die gleiche Melodie, selbstverständlich nur abends, tagsüber kann man auf keinen Fall damit spielen. Und genau diesen Knopf kann man aus seiner Liegeposition erreichen, wenn man das Bett entsprechend umbaut. Ich gehe davon aus, das wird sich wieder legen. Vor ein paar Jahren haben wir stundenlang „Das ist das lila Dreieck – didelidum“ von seinem Frosch gehört.

Natürlich räumen wir das jeden Abend auf. Heute wird es etwas länger dauern, das Chaos zu beseitigen. Noah war nämlich heute morgen unbekleidet, als Vanessa ihn geweckt hat. Der Inhalt der Windel war fein säuberlich im Bett verteilt. Happy Cleaning.

Schreibe einen Kommentar